Anja Schavier. Heilpraktikerin für Psychotherapie. Talstraße 9. 78727 Oberndorf a.N. Telefon 0172-7244790
Methoden Ayurveda Massage Ayurveda, das "Wissen vom ewigen Leben", ist die älteste Heilkunst der Welt. Bei Ayurvedischen Massagen ist das Wesentliche das warme Öl, das die Selbstheilungskräfte aktiviert und neue Lebenskraft schenkt. Das warme und hochwertige Öl dringt tief in das Gewebe ein, wo es nährend und ausgleichend wirkt. Schlacken und Giftstoffe werden hierdurch gelöst und werden ausgeleitet. Der Energiefluss im Körper wird aktiviert und dadurch eine Tiefenentspannung erzielt. Dadurch verbessert sich der Schlaf, Erschöpfung und Stress werden behoben, der Lymphfluss steigert sich und  Abfallstoffe werden ausgeschieden (Entgiftung). Die klassische Anwendung der Ayurveda Massage ist die Ganzkörper-Massage, die so genannte Abhyanga. Es gibt aber auch Teilanwendungen wie z.B. eine Gesichts- und Kopfmassage (Shiroabhyanga ) oder eine Rückenmassage (Buddha). Hypnose Die Hypnose kann zum schnellem Erfolg führen und gilt als wirksames Therapieverfahren bei der Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion usw. (siehe unten). Zudem wirkt die Hypnose bei: Prüfungsangst, Selbstwertthemen, Ausstrahlung und einfach "nur" zur Entspannung. Die Hypnose-Behandlungen kann einzeln sowie Gruppen-Kurse (Gewichtsreduktion) erfolgen.   Nachgewiesen Erfolge bei: • Nikotinabusus (Rauchen) • Phobien • Belastungsstörungen • Übergewicht • Schlafstörungen • Psychosomatik • Sexualstörungen • Akuter und chronischer Schmerz • Enuresis (nächtliches Einnässen) • Migräne EFT - energetische Psychotherapie   Mit den energetischen Psychotherapien wie z.B. EFT (Emotional Freedom Techniques) ist ein neuer Zugang zu psychischen Problemen gefunden worden, der sich auf dieenergetische Ebene des Menschen bezieht: die Energiebahnen und -zentren, die den psychischen Körper durchdringen und uns aus den östlichen Heilmethoden als Meridiane.   Durch neurophysiologische Forschungen und aus der Traumatherapie wissen wir, dass psychische Reaktionen wie Stress, Angst, Ärger u.s.w. "festgefroren" bleiben, wenn sienicht durch unseren Körper "durchlaufen" können. Sie bleiben dann als Blockierung in unserem Energiekörper stecken.   Mit den Methoden der energetischen Psychotherapien haben wir einen Weg, um akute und chronische Energieblockaden wieder zu lösen und so ein unmittelbares Wohlbefinden zu erreichen, da sie einen so direkten positiven Effekt für den Patienten hat.   Nachgewiesene Erfolge haben diese Therapien bei: - Ängste (auch Prüfungsangst), Schock, Traumen - Kummer, Sorgen - Essstörungen, Nikotinsucht - Erschöpfung, Müdigkeit Systemische Aufstellung / Familienaufstellung - Konflikte in Szene setzen und klären Oft schlummern im Unbewussten unbekannte Dynamiken und Verstrickungen unseres Familiensystems z.B. überholte Loyalitäten und Strategien, die unser Verhalten negativ beeinflussen und einschränken. So erkennen wir vorhandene Handlungsspielräume nicht. Wir erleben Druck, innere und äußere Kämpfe oder auch Resignation. Das überfordert und lässt uns unzufrieden, erschöpft, erfolglos und auf Dauer krank werden. - Die Aussagekraft von Bildern nutzen Die Familien- oder Systemische Aufstellung hilft beim Aufspüren und Bearbeiten von Konflikten und Problemen. Sie können verborgene Muster aufdecken und die Weichen neu stellen. Oft ist es hilfreicher auf eine Situation zu schauen, als nur über sie zu reden. Nur was erkannt wird, kann korrigiert werden. Jeder von uns ist Teil verschiedener Beziehungssysteme. Das System kann die Familie sein, das Arbeitsumfeld oder auch Abstraktes wie somatische Symptome. Ich gebe Ihnen den Raum, das System aufzustellen, in dem die belastenden Einflüsse vermutet werden, und begleite Sie bei Ihrer Aufstellung. - Was ist wichtig bei Aufstellungen? Mit Ihrer Anmeldung zu einem Termin bestätigen Sie, dass Sie körperlich und geistig gesund sind. Die Teilnahme bei Aufstellungen erfolgt auf eigene Verantwortung. Familienaufstellung in Einzelarbeit - Figuren aufstellen und Klarheit gewinnen In der Einzelarbeit helfen Figuren oder Gegenstände, die auf einen Tisch gestellt oder in den Raum gelegt werden, die Beziehungen von Familienangehörigen und betroffenen Personen darzustellen. Sie formulieren Ihr Anliegen und wir wählen die beteiligten Personen oder abstrakten Elemente, wie Beruf, Symptom, Firma etc., aus. Anschließend ordnen Sie Personen bzw. Elemente auf dem Tisch oder im Raum, sodass sie Ihrem inneren Bild zum Thema entsprechen. Beziehungen, Dynamiken und Verstrickungen offenbaren sich. Häufig gibt bereits der erste Blick auf das Geschehen wichtige Impulse für Veränderungen. Durch das Einfühlen in die Platzhalter erschließen sich unbekannte Beweggründe. Verständnis entsteht und bisher übersehene Lösungsmöglichkeiten zeigen sich. Diese probieren Sie direkt in der Aufstellung aus und kristallisieren so die beste Lösung für sich heraus.  Familienaufstellung in Gruppenarbeit - Durch ein „Menschen-Bild” über sich lernen Der Klient wählt aus einer Gruppe Repräsentanten / innen  für seine Aufstellung aus und platziert sie so, dass sie für sein Thema richtig stehen. Faszinierend ist, dass die gewählten Platzhalter über ein morphogenetische Feld, das „wissende Feld“, Zugang zu Wissen, Energien, Beziehungen und Gefühlen der realen Personen haben. Sie verhalten sich teilweise so „echt“, wie Sie es in der Realität erleben. Über ihre Wahrnehmungen und Empfindungen können Probleme und Lösungen sichtbar werden, zu denen Sie im Alltag keinen Zugang haben. Das neue Anordnen der Personen, das Sprechen von Lösungssätzen und das Ausführen von Ritualen können die starre Situation lösen und Bewegung ins System bringen. Ziel ist, ein stimmiges Lösungsbild zu schaffen, das die Basis für konstruktive Veränderungen ist. Quantenheilung (Zwei-Punkt-Methode) Die Zwei-Punkt-Methode bietet eine tiefgreifend wirkende und effektive Transformation. Blockierte Energien können wieder fließen. Bekannt geworden und beschrieben durch die Quantenphysik, ist diese Methode durch Matrix Energetics® von Dr. Richard Bartlett, Quantenheilung von Dr. Frank Kinslow und QCT - Quantum Consciousness Transformation von Andrew Blake. Zu finden ist die Zwei-Punkt-Methode ursprünglich im Huna Schamanismus. Die Zwei-Punkt-Methode wirkt durch sanfte Berührung mittels Intention und Bewusstsein. Sie kann das Nervensystem spontan in einen Zustand setzen, in dem tiefe Heilprozesse stattfinden können. Der Empfänger erlebt häufig eine tiefe Entspannung während der Anwendung und eine deutliche Besserung der körperlichen Symptome. Die Behandlung erzeugt in der Regel ein Gefühl von Freude, Leichtigkeit, Frieden und tiefer Entspannung.   Das Energiegefüge unserer aktuellen Zeit erlaubt uns immer schnellere Transformationsprozesse, wenn wir dazu bereit sind. Nicht ohne Grund erreicht uns in dieser Zeit die "Welle" einer Technik, die uns ein Hilfsmittel dafür zur Verfügung stellt Gesprächstheraphie nach Rogers Die klientenzentrierte Gesprächstherapie wurde von Carl Rogers entwickelt. Nach humanistischem Weltbild wird der Mensch als  ursprünglich gutes, soziales Wesen gesehen, das danach strebt zu reifen und sich zu entwickeln ("WERDE DER DU BIST"). Jeder trägt dabei das, was zur Lösung seiner Probleme notwendig ist, von Anfang an in sich. In der Therapie steht das Individuum im Mittelpunkt, nicht das Problem. Das Wichtigste ist dabei die Beziehung zwischen Ihnen und mir. In der vertrauensvollen Atmosphäre, die auf dem Boden urteilsfreier Wertschätzung, Empathie und Echtheit entsteht, können Sie eine positivere Einstellung zu sich selbst entwickeln. Indem ich Ihnen aktiv zuhöre und dabei besonders auf die emotionalen Inhalte Ihrer Schilderungen eingehe, können Sie sich selbst besser verstehen und achten. Sie entdecken sich in immer weiteren Aspekten und können so eigene kreative Lösungen für Ihre Anliegen finden. Meditation Meditation, die wohl älteste spirituelle Methode, welche in vielen Kulturen und Religionen praktiziert wird. Sinngemäß bedeutet Meditation zur Mitte kommen/ausrichten. Bei regelmäßiger Anwendung führt diese psychophysiologische Technik zur Veränderung unseres Alltagsbewusstseins. Was im Weiteren positive Auswirkung auf körperliche, geistige und seelische Prozesse hat, z.B. bessere Konzentration, herabgesetzter Muskeltonus, gute Durchblutung und Gehirnströme..... Die je nach Kultur erstrebten Bewusstseinszustände werden durch Achtsamkeits- oder Konzentrationsübungen, die den Geist beruhigen und sammeln sollen, erzielt. Beschreiben werden sie ebenfalls unterschiedlich von Leer bis hin zum All-Eins-Sein. Alle Meditationsformen/-techniken sind Medien in unter-schiedliche Bewusstseinszustände außerhalb des Alltags-bewusstseins zu kommen und dienen mittlerweile vielfach auch der Lebenshilfe und allgemeinen Entspannung. Die dargestellten Verfahren und Details zu den verschiedenen Themen auf dieser Website stellen kein Heilversprechen dar.
>> “Irgend ein kluger Spruch” Anja Schavier
Anja Schavier Heilpraktikerin für Psychotherapie
“Scheibchenweise heil werden” Anja Schavier
Anja Schavier. Heilpraktikerin für Psychotherapie. Talstraße 9 78727 Oberndorf a.N. Telefon 0172-7244790
“Scheibchenweise heil werden” Anja Schavier
Anja Schavier Heilpraktikerin für Psychotherapie
Methoden Ayurveda Massage Ayurveda, das "Wissen vom ewigen Leben", ist die älteste Heilkunst der Welt. Bei Ayurvedischen Massagen ist das Wesentliche das warme Öl, das die Selbstheilungskräfte aktiviert und neue Lebenskraft schenkt. Das warme und hochwertige Öl dringt tief in das Gewebe ein, wo es nährend und ausgleichend wirkt. Schlacken und Giftstoffe werden hierdurch gelöst und werden ausgeleitet. Der Energiefluss im Körper wird aktiviert und dadurch eine Tiefenentspannung erzielt. Dadurch verbessert sich der Schlaf, Erschöpfung und Stress werden behoben, der Lymphfluss steigert sich und  Abfallstoffe werden ausgeschieden (Entgiftung). Die klassische Anwendung der Ayurveda Massage ist die Ganzkörper-Massage, die so genannte Abhyanga. Es gibt aber auch Teilanwendungen wie z.B. eine Gesichts- und Kopfmassage (Shiroabhyanga ) oder eine Rückenmassage (Buddha). Hypnose Die Hypnose kann zum schnellem Erfolg führen und gilt als wirksames Therapieverfahren bei der Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion usw. (siehe unten). Zudem wirkt die Hypnose bei: Prüfungsangst, Selbstwertthemen, Ausstrahlung und einfach "nur" zur Entspannung. Die Hypnose-Behandlungen kann einzeln sowie Gruppen-Kurse (Gewichtsreduktion) erfolgen.   Nachgewiesen Erfolge bei: • Nikotinabusus (Rauchen) • Phobien • Belastungsstörungen • Übergewicht • Schlafstörungen • Psychosomatik • Sexualstörungen • Akuter und chronischer Schmerz • Enuresis (nächtliches Einnässen) • Migräne
EFT - energetische Psychotherapie   Mit den energetischen Psychotherapien wie z.B. EFT (Emotional Freedom Techniques) ist ein neuer Zugang zu psychischen Problemen gefunden worden, der sich auf dieenergetische Ebene des Menschen bezieht: die Energiebahnen und -zentren, die den psychischen Körper durchdringen und uns aus den östlichen Heilmethoden als Meridiane.   Durch neurophysiologische Forschungen und aus der Traumatherapie wissen wir, dass psychische Reaktionen wie Stress, Angst, Ärger u.s.w. "festgefroren" bleiben, wenn sienicht durch unseren Körper "durchlaufen" können. Sie bleiben dann als Blockierung in unserem Energiekörper stecken.   Mit den Methoden der energetischen Psychotherapien haben wir einen Weg, um akute und chronische Energieblockaden wieder zu lösen und so ein unmittelbares Wohlbefinden zu erreichen, da sie einen so direkten positiven Effekt für den Patienten hat.   Nachgewiesene Erfolge haben diese Therapien bei: - Ängste (auch Prüfungsangst), Schock, Traumen - Kummer, Sorgen - Essstörungen, Nikotinsucht - Erschöpfung, Müdigkeit
Systemische Aufstellung / Familienaufstellung - Konflikte in Szene setzen und klären Oft schlummern im Unbewussten unbekannte Dynamiken und Verstrickungen unseres Familiensystems z.B. überholte Loyalitäten und Strategien, die unser Verhalten negativ beeinflussen und einschränken. So erkennen wir vorhandene Handlungsspielräume nicht. Wir erleben Druck, innere und äußere Kämpfe oder auch Resignation. Das überfordert und lässt uns unzufrieden, erschöpft, erfolglos und auf Dauer krank werden. - Die Aussagekraft von Bildern nutzen Die Familien- oder Systemische Aufstellung hilft beim Aufspüren und Bearbeiten von Konflikten und Problemen. Sie können verborgene Muster aufdecken und die Weichen neu stellen. Oft ist es hilfreicher auf eine Situation zu schauen, als nur über sie zu reden. Nur was erkannt wird, kann korrigiert werden. Jeder von uns ist Teil verschiedener Beziehungssysteme. Das System kann die Familie sein, das Arbeitsumfeld oder auch Abstraktes wie somatische Symptome. Ich gebe Ihnen den Raum, das System aufzustellen, in dem die belastenden Einflüsse vermutet werden, und begleite Sie bei Ihrer Aufstellung. - Was ist wichtig bei Aufstellungen? Mit Ihrer Anmeldung zu einem Termin bestätigen Sie, dass Sie körperlich und geistig gesund sind. Die Teilnahme bei Aufstellungen erfolgt auf eigene Verantwortung.
Familienaufstellung in Einzelarbeit - Figuren aufstellen und Klarheit gewinnen In der Einzelarbeit helfen Figuren oder Gegenstände, die auf einen Tisch gestellt oder in den Raum gelegt werden, die Beziehungen von Familienangehörigen und betroffenen Personen darzustellen. Sie formulieren Ihr Anliegen und wir wählen die beteiligten Personen oder abstrakten Elemente, wie Beruf, Symptom, Firma etc., aus. Anschließend ordnen Sie Personen bzw. Elemente auf dem Tisch oder im Raum, sodass sie Ihrem inneren Bild zum Thema entsprechen. Beziehungen, Dynamiken und Verstrickungen offenbaren sich. Häufig gibt bereits der erste Blick auf das Geschehen wichtige Impulse für Veränderungen. Durch das Einfühlen in die Platzhalter erschließen sich unbekannte Beweggründe. Verständnis entsteht und bisher übersehene Lösungsmöglichkeiten zeigen sich. Diese probieren Sie direkt in der Aufstellung aus und kristallisieren so die beste Lösung für sich heraus. 
Familienaufstellung in Gruppenarbeit - Durch ein „Menschen-Bild” über sich lernen Der Klient wählt aus einer Gruppe Repräsentanten / innen  für seine Aufstellung aus und platziert sie so, dass sie für sein Thema richtig stehen. Faszinierend ist, dass die gewählten Platzhalter über ein morphogenetische Feld, das „wissende Feld“, Zugang zu Wissen, Energien, Beziehungen und Gefühlen der realen Personen haben. Sie verhalten sich teilweise so „echt“, wie Sie es in der Realität erleben. Über ihre Wahrnehmungen und Empfindungen können Probleme und Lösungen sichtbar werden, zu denen Sie im Alltag keinen Zugang haben. Das neue Anordnen der Personen, das Sprechen von Lösungssätzen und das Ausführen von Ritualen können die starre Situation lösen und Bewegung ins System bringen. Ziel ist, ein stimmiges Lösungsbild zu schaffen, das die Basis für konstruktive Veränderungen ist.
Quantenheilung (Zwei-Punkt-Methode) Die Zwei-Punkt-Methode bietet eine tiefgreifend wirkende und effektive Transformation. Blockierte Energien können wieder fließen. Bekannt geworden und beschrieben durch die Quantenphysik, ist diese Methode durch Matrix Energetics® von Dr. Richard Bartlett, Quantenheilung von Dr. Frank Kinslow und QCT - Quantum Consciousness Transformation von Andrew Blake. Zu finden ist die Zwei-Punkt-Methode ursprünglich im Huna Schamanismus. Die Zwei-Punkt-Methode wirkt durch sanfte Berührung mittels Intention und Bewusstsein. Sie kann das Nervensystem spontan in einen Zustand setzen, in dem tiefe Heilprozesse stattfinden können. Der Empfänger erlebt häufig eine tiefe Entspannung während der Anwendung und eine deutliche Besserung der körperlichen Symptome. Die Behandlung erzeugt in der Regel ein Gefühl von Freude, Leichtigkeit, Frieden und tiefer Entspannung.   Das Energiegefüge unserer aktuellen Zeit erlaubt uns immer schnellere Transformationsprozesse, wenn wir dazu bereit sind. Nicht ohne Grund erreicht uns in dieser Zeit die "Welle" einer Technik, die uns ein Hilfsmittel dafür zur Verfügung stellt
Gesprächstheraphie nach Rogers Die klientenzentrierte Gesprächstherapie wurde von Carl Rogers entwickelt. Nach humanistischem Weltbild wird der Mensch als  ursprünglich gutes, soziales Wesen gesehen, das danach strebt zu reifen und sich zu entwickeln ("WERDE DER DU BIST"). Jeder trägt dabei das, was zur Lösung seiner Probleme notwendig ist, von Anfang an in sich. In der Therapie steht das Individuum im Mittelpunkt, nicht das Problem. Das Wichtigste ist dabei die Beziehung zwischen Ihnen und mir. In der vertrauensvollen Atmosphäre, die auf dem Boden urteilsfreier Wertschätzung, Empathie und Echtheit entsteht, können Sie eine positivere Einstellung zu sich selbst entwickeln. Indem ich Ihnen aktiv zuhöre und dabei besonders auf die emotionalen Inhalte Ihrer Schilderungen eingehe, können Sie sich selbst besser verstehen und achten. Sie entdecken sich in immer weiteren Aspekten und können so eigene kreative Lösungen für Ihre Anliegen finden.
Meditation Meditation, die wohl älteste spirituelle Methode, welche in vielen Kulturen und Religionen praktiziert wird. Sinngemäß bedeutet Meditation zur Mitte kommen/ausrichten. Bei regelmäßiger Anwendung führt diese psychophysiologische Technik zur Veränderung unseres Alltagsbewusstseins. Was im Weiteren positive Auswirkung auf körperliche, geistige und seelische Prozesse hat, z.B. bessere Konzentration, herabgesetzter Muskeltonus, gute Durchblutung und Gehirnströme..... Die je nach Kultur erstrebten Bewusstseinszustände werden durch Achtsamkeits- oder Konzentrationsübungen, die den Geist beruhigen und sammeln sollen, erzielt. Beschreiben werden sie ebenfalls unterschiedlich von Leer bis hin zum All- Eins-Sein. Alle Meditationsformen/-techniken sind Medien in unter- schiedliche Bewusstseinszustände außerhalb des Alltags- bewusstseins zu kommen und dienen mittlerweile vielfach auch der Lebenshilfe und allgemeinen Entspannung.